Lockdown, Tag 80

Inzwischen ist der Winter eingekehrt, hier in Richards Bay. Unter anderem daran zu merken, daß hier jetzt die Eisvögel einfallen 🙂

Ok, das war natürlich Humbug. Es ist zwar nachts inzwischen arxchkalt (das Log meiner Wetterstation behauptet, heute Nacht gegen vier waren es nur noch knapp über 9°C), der Heizlüfter glüht fast im Dauerbetrieb und es dauert morgens derzeit mindestens bis 10 Uhr, bevor die Außentemperaturen ausreichen um die Tür zu öffnen ohne direkt zu erfrieren, aber der Vogel hat damit natürlich herzlich wenig zu tun. Das ist ein(e) „Giant Kingfisher(in)“(Megaceryle maxima),   Afrikas größter Eisvogel, die sich da gestern kurz mal auf dem Bugkorb unseres Nachbarn niedergelassen hatte, während das Männchen hier rumschwirrte. Und ja, der (bzw.  die in diesem Fall) ist in der Tat vergleichsweise ganz schön groß, wenn man nur die europäische Variante kennt.

Wir zehren immer noch von den letzten beiden Cob, die ich hier angelandet hatte. Gestern gab es Pommes mit Fischfrikadellen aus Cob-Filet, und die waren richtig lecker.

Ich mußte jetzt gerade mal nachsehen, wann ich den betreffenden Beitrag wohl eigentlich geschrieben hatte, und stelle fest, daß ich mit meinen Gasflaschen doch deutlich länger hinreiche, als ich je gedacht hätte.  Am 3.7.2019 habe ich die aktuelle Flasche angeschlossen, und gestern, fast 11 ½ Monate später, war sie leer und ich  habe die zweite angeklemmt. Zugegeben, das Kaffee-Wasser wird elektrisch heißgemacht, aber seit Shaheda an Bord ist, wurde der Herd bzw. Ofen eigentlich jeden Tag benutzt.  Alles gut 🙂

Heute dann mal nicht: Wir waren bei Builders, um die Gasflasche füllen zu lassen, und auf demselben Gelände befindet sich neben einem SuperSpar-Markt nicht nur ein Nando’s Brathuhn-Verleih (ähnlich wie KFC), sondern auch ein Burger King mit DriveThrough. Also blieb unsere Pantry heute mal kalt, und es gab spontan ein Burger-Meal „auf’m Schoß“ auf dem Parkplatz für jeden. Hatte ich seit Ewigkeiten nicht mehr und ehrlich gesagt, war das auch nicht wirklich überzeugend oder schreit nach einer kurzfristigen Wiederholung.

Wo wir nun schon mal direkt vor dem SuperSpar geparkt hatten, haben wir die Gelegenheit genutzt und den Wocheneinkauf auch gleich mit erledigt, auf dem Rückweg nach noch ein paar Meter Pex-Pipe PVC-Leitung für die wiederherzustellende Wasserleitung der Deckswaschanlage an der Badeplattform eingekauft, und den vorerst vergeblichen Versuch gestartet, ein Stück brauchbares 10mm-Sperrholz zu erstehen, um daraus einen stabilen Unterbau für Microwelle und Mini-Backofen zu basteln. Auf See kommt es sicher nicht sonderlich gut, wenn das alles nur lose oben auf der Ablage rumrutscht, also muß ich wohl eine Art stabilen Schrank dafür bauen. Mal sehen, ob sie noch irgendwo marinegrade-plywood auftreiben können…