Sing with me

Aus gegebenem Anlaß gibt’s heute mal ein Youtube-Video zum mitsingen. Alles Gute zum 18., Lisa 🙂

Die letzten zwei Tage waren, vermutlich bloß wieder aufgrund meiner Ankündigung von vorgestern, gestern mit der Ankerwinsch weiter machen zu wollen, geprägt von Böen mit 45 Knoten, heftigen Schauern und im wahrsten Sinne einem Gefühl von „Nase voll“.

Nachdem ich vorgestern Nacht etliche Male aufgewacht bin, bis ich mir schließlich gegen 3h einen heißen Kakao mit zwei Eßlöffeln Vanillepudding,   zwei Kopfschmerztabletten und einem guten Schuß Rum drin gemacht habe und dann erst kurz nach 9h völlig gerädert aus einem Pseudo-Koma erwachte, habe ich Simon, der da wohl schon seit einer dreiviertel Stunde im Cockpit Schutz vor dem Regen suchte, mit 50R für ein Busticket wieder nach Hause geschickt, und bin einfach wieder ins Bett gegangen.  Eigentlich habe ich so den ganzen Tag mehr oder weniger verpennt, zwischendurch mal den Rest meiner Rekonvaleszenten-Suppe geschlürft, aber ansonsten nix ausgerichtet. Heute geht es mir dafür deutlich besser. Es ist zwar immer noch ziemlich windig, aber dafür wenigstens trocken, also habe ich einen Waschtag eingelegt. War auch mal Zeit.

Flagge zeigen! Und jede Menge (saubere) Unterhosen auf der Reling entlangdrapiert 🙂

Irgendwann im Laufe des gestrigen Tages hatte sich wohl mein Handy wegen akuter Akkuschwäche unbemerkt abgeschaltet, deswegen war ich ein wenig überrascht, heute morgen eine SMS von Dudu im Eingang zu finden, sie hätten Freitag ein Paket entgegen genommen. Bin also vorhin zum Office geterbelt, um nach kaum sechs Wochen Post-Laufzeit Saras Paket abzuholen und war kurz darauf völlig verblüfft, stattdessen das vor einer (!) Woche bezahlte und in Prag per TNT versendete Paket mit den Ersatzteilen für meine LiFeYPo-Batterien ausgehändigt zu kriegen. 8-O

TNT scheint irgendwie schnellere Flugzeuge zu haben als DHL

Geht also doch! Kostet dafür halt auch knapp das 10-fache an Versandkosten, aber geht…

Ersatzteile? Jetzt schon? Ja. Irgendwie hat es bei meinen Basteleien neulich wohl das BlueTooth-Modul auf der „Out“-Platine meines Batterie-Managements zerrissen, so daß ich momentan quasi „blind“ bin, was den Gesundheitszustand meiner Zellen angeht. Klar, da hängt natürlich noch ein Victron-BM700 Batteriemonitor mit dran, der sagt mir aber nur den Gesamtladezustand, nicht den der einzelnen Zellen, den es gerade bei LiFeYPo4-Zellen durchaus im Auge zu behalten gilt. Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob die Über- bzw. Unterspannungsabschaltung immer noch funktioniert, oder womöglich das „Out“-Modul selbst was abgekriegt hat.

Für die Ladeseite des Packs hatte ich zusätzlich noch ein entsprechendes, vom BMS steuerbares Relais mitbestellt, mit dem dann im „Batterie ist knackvoll, es reicht jetzt“-Fall die ganzen Energielieferanten wie Solarpanels, Windgeneratoren und Ladegeräte ggf. automatisch vom Akkupack getrennt werden, bevor dieser erst überladen wird. Eben genauso, wie das bei zu tiefer Entladung auf der Verbraucherseite passiert.

Nun ja. Theoretisch könnte ich das das nunmehr wieder in einen kommunikationsfähigen Zustand versetzen, wenn nicht blöder Weise die neulich bestellten M14/M8-Adapter-Polschrauben immer noch irgendwo zusammen mit den Wassertankdichtungen in dem Paket unterwegs wären, auf das ich hier seit unglaublichen sechs Wochen warte… :motz:

Und das war’s auch schon, was es  aus den letzten beiden Tagen zu berichten gab. Meine Hühnersuppe ist inzwischen alle, aber ich habe noch jede Menge Brokkoli, Blumenkohl, Champignons und sonstigen Füllstoff im Kühlschrank, also werde ich mich jetzt auf den Weg zu PnP machen, um noch ein wenig Fleisch und ein paar Brötchen einzukaufen, und dann gibt es nachher vielleicht mal wieder ein bischen was bißfesteres als die letzten Tage zu essen. 🙂

Und an alle, die nachher mit Lisa feiern: Viel Spaß!